Positionen

Liebe Müncherinnen, liebe Münchner,

seit 1996 arbeite ich für Sie im Münchner Stadtrat und vertrete dort Ihre Interessen,insbesondere im Bereich Gesundheit und Soziales. Als Mutter eines erwachsenen Sohnes und als Krankenschwester sind mir die Probleme bestens vertraut. Immer habe ich ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Ich stehe für eine Politik mit Herz und Verstand!
Politische Schwerpunkte

Für die Münchnerinnen und Münchner muß eine ausreichende,allgemeine medizinische Grundversorgung vorgehalten und gesichert werden. Neben der modernen Technik, die eine qualitative Diagnostik und Therapie gewährleisten, darf die menschliche Zuwendung und Betreuung nicht zu kurz kommen. Der medizinische Fortschritt muß ALLEN Münchner Bürgern zugute kommen. Eine Zweiklassen-Medizin darf es nicht geben. Unsere alten Menschen sollen so lange wie möglich in Ihrer Häuslichkeit bleiben können, dazu ist es notwendig, dass:

– Mehrgenerationenhäuser gefördert werden.

– Wohnberatung und Wohnanpassung als städtisches Programm angeboten wird.

– Leistungsfähige Netze für die ambulante Pflege und häusliche Rehabilitation zur Verfügung stehen und eine spezielle Münchenzulage gewährt wird um den Bedarf an Pflegepersonal zu sichern.
Was zählt ist Lebensqualität für alle Münchnerinnen und Münchner

Ich engagiere mich bisher und möchte das weiterhin tun
– Für eine hochwertige gesundheitliche Versorgung ALLER Münchnerinnen und Münchner
– Für einen verbesserten Zugang älterer Migrantinnen und Migranten zu den Versorgungsmöglichkeiten in unserer Stadt

– Für ein Geriatriezentrum in München
– Für eine qualitative und sichere Versorgung unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in ihrer eigenen Häuslichkeit
– Für eine nachhaltige Prävention gegen Drogen, ausreichende Ausstiegshilfen und Therapieplätze damit Drogenfreiheit eine hohe Priorität hat
– Für bezahlbare Wohnungen vor allem für Familien und eine sichere und preiswerte Energieversorgung, denn Wohnen ist Lebensqualität
– Für die Lärmminderung in Kindergärten und Schulen
– Für sportliche Angebote für Kinder und Jugendliche, denn sie sollen z.B. schwimmen können
– Für die angemessene finanzielle Anerkennung von Ehrenamtlichen, denn ohne sie werden wir die Zukunft nicht bewältigen